Heute, am frühen Sonntagmorgen (so gegen 6:25 Uhr), ich lag noch schön schlummernd unter meiner Decke (d.h. ich befand mich in meinem Security-Mode),  habe ich mit einem kurzen Bellen mein Frauchen und Herrchen geweckt. Die dachten zunächst, ich müsse mal kurz an die frische Luft, um die Grashalme zu wässern. Aber der Grund war ein anderer . . .

Gerade in dem Moment, wo mein Herrchen mich aus meiner Koje holen wollte, da hörte er ein lautes Prasseln durch das geschlossene Fenster. Ein Blick in den Garten zeigte ein prasselndes Feuer, kurz hinter der kleinen Gartenmauer, auf des Nachbarn Grundstück. Da brannte es lichterloh im Stile eines Osterfeuers, höchstens 3,5 m von unserem Gartenblockhaus entfernt.

Mein Herrchen hat dann sofort die Feuerwehr gerufen. Während der Wartezeit auf die Floriansjünger kam es wiederholt zu Verpuffungen und Funkenflug. - Das Feuer konnte mit Wasser gelöscht werden. Ursache war wohl der Brand eines Komposthaufens. Auch eine Plastikplane fing Feuer.  Die Plane brannte knisternd ab, PVC-Gestank lag noch den ganzen Tag in der Luft.

Als kleiner Vizsla hat man noch nicht einmal in der Nacht seine Ruhe. Da muss ich doch tatsächlich noch den Rauch- und Feuermelder machen.

Mein Herrchen hat mich dann immer wieder gelobt, weil ich doch so gut aufgepasst hatte und bereits bei der ersten kleinen Verpuffung gebellt hatte. Ich wurde dann kurzerhand zum Feuerwehrhauptmann befördert.

 

Tags: , , , ,